Einladung

English   +    العربية    +     Français   +    Türkçe    +     Italiano    +      Español   +   русский

Klimacamp Leipziger Land 2022

Wir laden euch herzlich ein zum Klimacamp Leipziger Land 2022.

Dieses Jahr findet das Camp in der zweiten Juli-Häfte statt. Auf dem Camp wird es ein breites Programm aus Workshops, Diskussionen, Musik und Kunst geben. Thematisch widmen wir uns dieses Jahr wieder der Mobilitäts(un)gerechtigkeit und dem Ausbau des Flughafens Leipzig/Halle.

Klimacamps sind das Herzstück der Klimagerechtigkeitsbewegung. Sie sind ein Ort der Vernetzung und Bildung verschiedener politischer und gesellschaftlicher Gruppen, die sich für ökologische Nachhaltigkeit und soziale Gerechtigkeit einsetzen. Zudem sind sie ein Ort, an dem Alternativen zur aktuellen kapitalistischen Gesellschaft ausprobiert werden können und unserem Protest durch direkte Aktionen und Zivilem Ungehorsam Nachdruck verliehen werden kann. Das Ziel der Klimagerechtigkeitsbewegung ist ein gutes Leben für alle, ohne dem Planeten zu schaden. Um dies zu erreichen, streben wir einen radikalen Systemwandel an.

Klimacamps sind auf 4 Säulen aufgebaut:

  • Bildung
  • Vernetzung
  • Alternatives Leben
  • Direkte Aktion

So kannst du dir das Klimacamp vorstellen:

Eine große Wiese mit vielen Zelten. Gemeinschaftliche Küche, Workshops, Musik, gute Stimmung und angeregte Diskussionen. Ein Raum der Inspiration und politischen Wirkens!

Wo?
Das Camp wird in PODELWITZ (nicht Pödelwitz) in Rackwitz im Norden von Leipzig stattfinden.
Die genauen Koordinaten sind: 51.4226 12.3787
Die Wiese befindet sich zwischen der Wiederitzscher Straße und der Maximilianallee (B184) im Süden von Podelwitz.
Anreise:
Bahn: S2 Richtung Dessau Hbf von Leipzig Hbf nach Rackwitz (Leipzig) Bhf. Von dort noch 12min mit dem Rad, 35 zu Fuß oder mit dem Bus 192 bis Wiederitzscher Str.

Fahrrad: vom Leipzig Hbf ca 11km

Mehr Infos zur Anreise.

Wann?

  1. 19. Juli – 03. August 2022

Warum Protest gegen den Flughafenausbau?

Das Aktions- und Protestbündnis „Transform LEJ“ ruft vom 28. – 31. Juli zu Aktionen gegen den Ausbau des Flughafens Leipzig/Halle (LEJ) auf.

Es geht um all die Ungerechtigkeiten die sich im Ausbau des Flughafens zeigen:

  • brutale Abschiebungen aus Deutschland,
  • Profitgier von DHL und Amazon verschärfen den Klimawandel vor allem auf Kosten der Menschen im globalen Süden,
  • Rüstungsexporte in die ganze Welt
  • prekäre Arbeitsbedingungen für die Angestellten,
  • Fluglärm und Verdrängung der Anwohnenden.

Wir lassen nicht zu, dass DHL und Regierung mit dem Ausbau den kapitalistischen Wachstumswahn in Beton gießen und uns noch mehr Frachtflugzeuge immer weiter in die Klimakrise fliegen. Kommt mit: verhindert mit uns den Ausbau und kämpft für den Aufbau einer solidarischen Gesellschaft. Wir sagen: Transform LEJ!